Lyft

News zum autonomen Fahren {KW04/2019}

Die deutsche Anti-Waymo/Uber/Lyft-Allianz formiert sich: Unter dem etwas idiosynkratisch anmutenden Namen „Jurbey“ fusionieren Daimler und BMW ihre „mobility services“. Auch im Bereich des autonomen Fahrens und bei der Batterieforschung will man künftig zusammenarbeiten oder prüft jedenfalls eine solche Zusammenarbeit. Die Meldungen verdeutlichen: Die traditionsreichen deutschen Autohersteller sehen zunehmend wenig Sinn darin, jeweils eigene „full stacks“ etwa für das autonome Fahren zu entwickeln.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW02/2019}

Schon Niklas Luhmann wusste: Legitimation ist mitunter das Produkt eines Verfahrens. Wobei dabei die Kontingenz des Verfahrens eine besondere Rolle spielt: das Ende ist offen, die Beteiligten können Einfluss auf den Verlauf und mithin das Ergebnis nehmen. Werden Betroffene jedoch unvermittelt und ohne die Möglichkeit einer Intervention mit einem Verfahrensergebnis konfrontiert, mit dem sie nicht übereinstimmen, dann leidet die Legitimation. Insofern darf einen die Reaktion zahlreicher Betroffener in Phoenix, Arizona nicht unbedingt wundern, die von verbal geäußerter Gegnerschaft bis zu offenem Vandalismus reicht: Die Opposition gegen die Gegenwart und das Wirken der hochautomatisierten Testfahrzeuge ist real und die New York Times berichtet.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW47/2018}

Bloomberg berichtet, dass womöglich ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum kommerziellen Einsatz automatisierter Fahrzeuge erreicht ist: Die Alphabet-Tochter Waymo könnte schon in ein paar Wochen ihren Robotaxi-Dienst für die Öffentlichkeit freigeben. Diese Öffentlichkeit wird gleichwohl geographisch begrenzt sein: Der Service soll zunächst im Großraum der Millionenstadt Phoenix im US-amerikanischen Bundestaat Arizona an den Start …

News zum autonomen Fahren {KW47/2018} Weiterlesen »