News

News zum autonomen Fahren {KW16/2019}

Das führende amerikanische Technologie-Magazin „Wired“ schreibt über den Status Quo des autonomen Fahrens und fragt „Sind wir schon da?“. Die Autoren, Alex Davies und Aarian Marshall, sind klug genug, um auf diese einfache Frage keine ebenso simple Antwort zu geben. Sie gießen zunächst viel Wasser in den Wein derjenigen, die den Advent des autonomen Fahrzeugs wie etwa Tesla-Chef Elon Musk schon im nächsten Jahr wähnen: Eine Maschine, die überall hin fährt (bzw. fahren kann) und dabei gut zurecht kommt – sie bleibt auf absehbare Zeit Utopie, glauben die Autoren.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW13/2019}

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über den vermeintlichen Rückstand deutscher Hersteller im Rennen um das autonome Fahrzeug gegenüber der jungen Konkurrenz aus den USA. Als Gradmesser dienen der SZ einmal mehr die mittlerweile recht berühmten „Disengagement“-Reports der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde, die diese jährlich veröffentlicht.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW11/2019}

Der Vorstandschef von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Thomas Sedran, hat am Rande des Genfer Auto-Salons mit der Nachrichtenagentur Reuters über die Zukunft des autonomen Fahrens gesprochen. Sedran gibt sich skeptisch, was einen schnellen Erfolg der Fahrzeuge angeht. Der Automobilmanager glaubt, dass es noch mindestens fünf Jahre dauern werde, bis die Technik ausgereift sei.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW08/2019}

Alle wollen dabei sein: Jetzt ist auch Internetgigant Amazon beim autonomen Fahren voll „eingestiegen“. Der Alles-Verkäufer aus Seattle hat sich mit einer unbekannten Summe an einer weiteren Finanzierungsrunde des AV-Startups „Aurora“ beteiligt, das 530 Millionen US-Dollar einsammeln konnte.

Weiterlesen…

Blamage für Tesla und die NHTSA:
Spurhalteassistent bringt nicht mehr Sicherheit

Blamage für Tesla und die oberste US-Behörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration): Letztere musste jetzt die Datenbasis für eine veröffentlichte Statistik herausgeben, wonach die Tesla-Fahrzeuge nach Installation des Spurhaltesystems „Autosteer“ eine um 40 Prozent reduzierte Unfallrate zeigten. Ein unabhängiger Experte konnte zeigen: Die Daten sind mangelhaft, die Berechnungen der NHTSA fehlerhaft. Der Fall wirft zahlreiche unangenehme Fragen für die amerikanische Regulierungsbehörde auf.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW04/2019}

Die deutsche Anti-Waymo/Uber/Lyft-Allianz formiert sich: Unter dem etwas idiosynkratisch anmutenden Namen „Jurbey“ fusionieren Daimler und BMW ihre „mobility services“. Auch im Bereich des autonomen Fahrens und bei der Batterieforschung will man künftig zusammenarbeiten oder prüft jedenfalls eine solche Zusammenarbeit. Die Meldungen verdeutlichen: Die traditionsreichen deutschen Autohersteller sehen zunehmend wenig Sinn darin, jeweils eigene „full stacks“ etwa für das autonome Fahren zu entwickeln.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW03/2019}

Die Süddeutsche Zeitung berichtet von der CES 2019 in Las Vegas und analysiert eine schwierige Situation für die traditionsreichen deutschen Autohersteller: Gerade beim autonomen Fahren sei die Konkurrenz von neuen Unternehmen aus dem Silicon Valley stark, die ein höheres Tempo gehen und ein höheres Risiko eingehen könnten als die Etablierten. Konkret beleuchtet der Bericht die Probleme, die Audi bei der Vermarktung seines Top-Modells A8 hat.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW02/2019}

Schon Niklas Luhmann wusste: Legitimation ist mitunter das Produkt eines Verfahrens. Wobei dabei die Kontingenz des Verfahrens eine besondere Rolle spielt: das Ende ist offen, die Beteiligten können Einfluss auf den Verlauf und mithin das Ergebnis nehmen. Werden Betroffene jedoch unvermittelt und ohne die Möglichkeit einer Intervention mit einem Verfahrensergebnis konfrontiert, mit dem sie nicht übereinstimmen, dann leidet die Legitimation. Insofern darf einen die Reaktion zahlreicher Betroffener in Phoenix, Arizona nicht unbedingt wundern, die von verbal geäußerter Gegnerschaft bis zu offenem Vandalismus reicht: Die Opposition gegen die Gegenwart und das Wirken der hochautomatisierten Testfahrzeuge ist real und die New York Times berichtet.

Weiterlesen…

SAE-levels revisited: Wann fährt das Auto autonom?

Die Society of Autonomotive Engineers (SAE) hat sich offensichtlich die vielfach geäußerte Kritik an ihrer Typologie zu den unterschiedlichen Stufen automatisierten Fahrens zu Herzen genommen: Mit Pressemitteilung vom 11. Dezember 2018 stellt die SAE eine neue Graphik zu ihren “Levels of Driving Automation” (Standard J3016) vor. Die SAE setzt damit an drei Kritikpunkten an und die …

SAE-levels revisited: Wann fährt das Auto autonom? Weiterlesen »

News zum autonomen Fahren {KW49/2018}

Wozu Fahrassistenzsysteme nicht alles taugen: Die kalifornische Highway Patrol bemerkte in der letzten Woche einen betrunkenen Tesla Model S-Fahrer, der hinter dem Lenkrad offensichtlich eingeschlafen war. Die Polizisten stoppten das Fahrzeug, indem sie sich vor das Model S setzten und ihre Geschwindigkeit sukzessive verringerten.

Weiterlesen…