Monat: April 2019

News zum autonomen Fahren {KW16/2019}

Das führende amerikanische Technologie-Magazin „Wired“ schreibt über den Status Quo des autonomen Fahrens und fragt „Sind wir schon da?“. Die Autoren, Alex Davies und Aarian Marshall, sind klug genug, um auf diese einfache Frage keine ebenso simple Antwort zu geben. Sie gießen zunächst viel Wasser in den Wein derjenigen, die den Advent des autonomen Fahrzeugs wie etwa Tesla-Chef Elon Musk schon im nächsten Jahr wähnen: Eine Maschine, die überall hin fährt (bzw. fahren kann) und dabei gut zurecht kommt – sie bleibt auf absehbare Zeit Utopie, glauben die Autoren.

Weiterlesen…

Ethik & autonomes Fahren IV:
Wie autonome Fahrzeuge wirklich entscheiden

Im letzten Beitrag dieser Reihe haben wir gelernt, dass sich die Entscheidungssituationen in Trolley-Problemen von denen in der „real world“ regelmäßig fundamental unterscheiden. Nun beurteilt Ethik Handlungen. Um zu einem Urteil über die Ethik autonomer Fahrzeuge zu gelangen, muss man sich also in einem nächsten Schritt genau anschauen, wie die „intelligente“ Maschine im Fahrzeug handelt …

Ethik & autonomes Fahren IV:
Wie autonome Fahrzeuge wirklich entscheiden
Weiterlesen »

Ethik & autonomes Fahren III:
Das Problem mit dem Trolley-Problem

Wenn von der Ethik des autonomen Fahrens die Rede ist, spricht man unvermeidlich über das Trolley-Problem. Jedenfalls in der populärwissenschaftlich-journalistischen Betrachtungsweise erfreut sich das Phänomen großer Beliebtheit. Und das muss nicht überraschen, ist das Trolley-Problem zunächst doch ein vorteilhaftes Vehikel, um ethische Fragen anschaulich zu diskutieren und unterschiedliche ethische Theorien zu „testen“. Erst in einem zweiten Schritt zeigt sich dann: Bei genauerer Betrachtung erwachsen aus der anfänglichen Anschaulichkeit schnell ethische Komplikationen, deren Auflösung mitunter Kopfzerbrechen bereitet.

Weiterlesen…