Ethik & autonomes Fahren IV:
Wie autonome Fahrzeuge wirklich entscheiden

Im letzten Beitrag dieser Reihe haben wir gelernt, dass sich die Entscheidungssituationen in Trolley-Problemen von denen in der „real world“ regelmäßig fundamental unterscheiden. Nun beurteilt Ethik Handlungen. Um zu einem Urteil über die Ethik autonomer Fahrzeuge zu gelangen, muss man sich also in einem nächsten Schritt genau anschauen, wie die intelligente Maschine im Fahrzeug handelt …

Ethik & autonomes Fahren IV:
Wie autonome Fahrzeuge wirklich entscheiden
Weiterlesen »

Ethik & autonomes Fahren III:
Das Problem mit dem Trolley-Problem

Wenn von der Ethik des autonomen Fahrens die Rede ist, spricht man unvermeidlich über das Trolley-Problem. Jedenfalls in der populärwissenschaftlich-journalistischen Betrachtungsweise erfreut sich das Phänomen großer Beliebtheit. Und das muss nicht überraschen, ist das Trolley-Problem zunächst doch ein vorteilhaftes Vehikel, um ethische Fragen anschaulich zu diskutieren und unterschiedliche ethische Theorien zu „testen“. Erst in einem zweiten Schritt zeigt sich dann: Bei genauerer Betrachtung erwachsen aus der anfänglichen Anschaulichkeit schnell ethische Komplikationen, deren Auflösung mitunter Kopfzerbrechen bereitet.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW13/2019}

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über den vermeintlichen Rückstand deutscher Hersteller im Rennen um das autonome Fahrzeug gegenüber der jungen Konkurrenz aus den USA. Als Gradmesser dienen der SZ einmal mehr die mittlerweile recht berühmten „Disengagement“-Reports der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde, die diese jährlich veröffentlicht.

Weiterlesen…

Ethik & autonomes Fahren II: Trolley-Probleme

Wenn man sich das erste Mal mit der Ethik des autonomen Fahrens beschäftigt, ist eines so sicher wie das sprichwörtliche Amen in der Kirche:

Man wird schnell auf das sogenanne Trolley-Problem stoßen.

Das Trolley-Problem prägt die Debatte über die Ethik des autonomen Fahrens mittlerweile so sehr, dass häufig selbst Laien und regelmäßige Zeitungsleser eine Vermutung anstellen, wenn sie danach gefragt werden, worum es gehen könnte.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW11/2019}

Der Vorstandschef von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Thomas Sedran, hat am Rande des Genfer Auto-Salons mit der Nachrichtenagentur Reuters über die Zukunft des autonomen Fahrens gesprochen. Sedran gibt sich skeptisch, was einen schnellen Erfolg der Fahrzeuge angeht. Der Automobilmanager glaubt, dass es noch mindestens fünf Jahre dauern werde, bis die Technik ausgereift sei.

Weiterlesen…

News zum autonomen Fahren {KW08/2019}

Alle wollen dabei sein: Jetzt ist auch Internetgigant Amazon beim autonomen Fahren voll „eingestiegen“. Der Alles-Verkäufer aus Seattle hat sich mit einer unbekannten Summe an einer weiteren Finanzierungsrunde des AV-Startups „Aurora“ beteiligt, das 530 Millionen US-Dollar einsammeln konnte.

Weiterlesen…

Blamage für Tesla und die NHTSA:
Spurhalteassistent bringt nicht mehr Sicherheit

Blamage für Tesla und die oberste US-Behörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration): Letztere musste jetzt die Datenbasis für eine veröffentlichte Statistik herausgeben, wonach die Tesla-Fahrzeuge nach Installation des Spurhaltesystems „Autosteer“ eine um 40 Prozent reduzierte Unfallrate zeigten. Ein unabhängiger Experte konnte zeigen: Die Daten sind mangelhaft, die Berechnungen der NHTSA fehlerhaft. Der Fall wirft zahlreiche unangenehme Fragen für die amerikanische Regulierungsbehörde auf.

Weiterlesen…

Von Rücksichtslosigkeit und Ignoranz:
Die Lehren aus dem Uber-Crash

Am 18. März 2018 starb Elaine Herzberg auf einer vierspurigen Straße in Tempe, Arizona. Die Amerikanerin hatte, ihr Fahrrad schiebend, versucht, die Straße zu Fuß zu überqueren. Getroffen wurde sie von einem Testfahrzeug des Unternehmens Uber, das in der Stadt seine hochautomatisierten Fahrzeuge erprobte. Der Volvo traf Elaine Herzberg ungebremst mit einer Geschwindigkeit von knapp 70 Kilometern pro Stunde. Sie war die erste Fußgängerin überhaupt, die von einem „autonomen“ Fahrzeug getötet wurde. Doch warum kam Herzberg zu Tode? War sie unvermittelt vor Ubers Volvo getreten? Hatte der Testfahrer zu spät reagiert, der die Fahrt des Systems überwachen sollte? Hatte die ausgeklügelte Hard- und Software in Ubers Testwagen versagt, die Herzberg hätte erkennen und eine Notbremsung einleiten müssen?

Knapp ein Jahr nach dem tödlichen Unfall scheint zumindest eines klar zu sein:

Elaine Herzberg hätte nicht sterben müssen.

Weiterlesen…

Mythen des autonomen Fahrens V

Der Hype um das autonome Auto scheint ungebrochen. Warum ist das so? Mit der Technik werden zahlreiche Versprechen verknüpft, die die Mobilität auf den Kopf stellen sollen. Das selbstfahrende Automobil verspricht Sicherheit, neue Freiräume und nicht weniger als die „Demokratisierung des Fahrens“. Aber was ist wirklich dran an diesen Verheißungen? Und wo gibt es das …

Mythen des autonomen Fahrens V Weiterlesen »